Neues Erscheinungsbild – gleicher Verein – gleiches Ziel

Seit Ende 2020 waren wir in der Findung für ein neues Logo und damit verbunden auch ein neues Erscheinungsbild. Wir hatten viele, viele, sehr unterschiedliche Entwürfe und haben versucht, unsere Mitglieder in den Prozess einzubeziehen.

Was gab es alles zu bedenken: Symboliken, Realitäten, Hoffnungen, Zielgruppen – und manchmal auch subjektive Assoziationen.

Aber nun ist der Prozess abgeschlossen. Wir freuen uns! Hier ein paar Stimmen dazu.

Ich musste direkt lächeln, als ich den Entwurf gesehen habe. Mich haben die erfrischende Idee und auch die klare Gestaltung angesprochen. Das Logo verkörpert für mich zugleich Verlust und Überwindung.
Foto einer schönen, brustlosen Frau
Julia
Aktives Mitglied seit 2020
Das Vögelchen mit dem BH im Schnabel hat mich sofort auf eine freie, leichte und heitere Art angesprochen. Ich finde es toll, dass das Logo der Schwere dieses doch oft belastenden Themas, mit einem "Augenzwinkern" (oder halt eben mit einem BH) einfach davon zu fliegen scheint. 
Grit
2. Vorsitzende
Der Vogel (= das Leben) nimmt den BH (= die Brüste) und fliegt davon. Ein Vogel hat etwas sehr Leichtes und seine Fähigkeit zu fliegen, symbolisiert immer auch die Freiheit. Sollte der Vogel keine Brieftaube sein, wird er den BH vermutlich auch nicht wieder zurückbringen, was für mich wiederum darauf verweist, dass diese Situation nicht temporär sondern lebensbestimmend sein wird. Für mich drückt das Logo eigentlich die Perspektive auf ein neues Leben aus, die in der Situation einer Ablation mammae auch stecken kann.
Schatzmeisterin von AMSOB e.V.
Heike
Schatzmeisterin