Obenohne?!

Der Podcast von Ablatio mammae - Selbstbewusst ohne Brust e.V. (AMSOB)

Die Gastgeberin und 1. Vorsitzende des Vereins Kerstin Grotelüschen spricht mit ihren Gästen über unterschiedlichste Aspekte des Themas “Brustlosigkeit”. Angedacht sind:

  • Liebe, Partnerschaft und Sexualität
  • Modefragen
  • Vor- und Nachbereitung der OP
  • gesellschaftliche Tabuisierung
  • aktueller wissenschaftlicher Kenntnisstand (Studien)
  • Entscheidungshilfen
  • Erfahrungen und Diskriminierung
  • gesundheitliche Aspekte
  • medizinische Fragen
  • Vor- und Nachteile

… und es fallen uns noch 1000 Themen mehr ein!

Folge 3

Im zweiten Teil der spontanen Podcast-Aufzeichnung anlässlich unseres Arbeitstreffens in Bremen werden weitere tiefgehende Fragen angesprochen:

Wer bin ich – als Frau ohne Brust, mit „Krebspaket“? Wann ist der richtige Moment, jemandem reinen Wein einzuschenken? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Kann mich jemand so akzeptieren, wie ich bin?

Quelle: oben-ohne.podigee.io/3-bin-ich-schoen

Folge 2

Die zweiten Folge von oben ohne?! ist spontan in einem Arbeitstreffen des Vereins entstanden und befasst sich mit einem sehr wichtigen Thema, dass auch in der Facebook-Gruppe immer wieder auftaucht: 

Bin ich auch ohne Brust noch schön?

Dabei wurde schnell klar, der Begriff schön ist hier (und auch generell) garnicht so einfach zu fassen. Aber: Hör einfach selbst!

Quelle: oben-ohne.podigee.io/2-bin-ich-schoen

 

Folge 1 (Englisch)

In der ersten Folge unseres Podcasts oben ohne?! dürfen wir uns über internationale Gäste freuen!

Kimberley Bowles (USA), Gründerin der amerikanischen NGO not putting on a shirt wird über die Bedeutung von eindeutigen, festgelegten und allgemein akzeptierten Begriffen im Zusammenhang mit der aesthetic flat closure sprechen. Devorah Vester (USA) wird über die informierte Entscheidung im Zusammenhang mit der Mastektomie sprechen (Stichwort: informed consent!) und Juliet Fitz Patrick (flatfriends.co.uk) wird uns einen Einblick in die Bedeutung von Sichtbarkeit und den Blickpunkt “flach werden” bzw. “flach sein” geben, sowie auf die Stigmata eingehen, die im Zusammenhang mit der Mastektomie immer noch vorhanden sind und wie diese über das Sichtbar-Machen abgebaut werden können. Zum Abschluss der Folge wird unsere erste Vorsitzende Kerstin Grotelüschen (D) über ein paar Impulse aus der Internationalen flat community sprechen, die für die Arbeit in Deutschland schon einige wertvolle Impulse gegeben haben.

Um den 2. International Flat Day am 7.10.2020 zu begehen, wird diese Folge auf Englisch aufgenommen. Damit die besprochenen Inhalte für alle zugänglich sind, wird es eine Folge 1.2 geben, in der wir das Gespräch noch einmal auf Deutsch zusammenfassen.

Quelle:  oben-ohne.podigee.io/1-2nd_international_flat_day